Kundgebung & Fahrraddemo zur Verkehrswende    23.05.2020, 11 Uhr

Brüssel, Mailand, … Marburg? Im Rahmen der Covid-19-Infektionen entwickelt sich das Fahrrad derzeit zum Verkehrsmittel erster Wahl. Auch in Marburg muss der Verkehrsraum jetzt neu verteilt werden.

 

Im Hinblick auf einen nachhaltigen Umgang mit der Natur und den Menschen müssen Fuß-, Rad- und ÖPNV-Mobilität radikal gestärkt werden.

 

Die BI Verkehrswende, Greenpeace Marburg und Attac Marburg rufen deshalb gemeinsam zu einer Kundgebung und Fahrraddemo auf.

 

 

 

Am Grün muss für den Radverkehr in beide Richtungen freigegeben und dazu für den PKW-Verkehr gesperrt werden. Das schließt für Radfahrende die Nord-Süd-Achse und stärkt den Einzelhandel vor Ort.

 

Die Planungen für eine sichere und nachhaltige Verkehrsführung am Schulzentrum in der Leopold-Lucas-Straße müssen sofort umgesetzt werden. Kernbestandteil ist dabei die Sperrung für den PKW-Verkehr zu Schulbeginn/-ende.  

 

Der Pilgrimstein muss in beide Richtungen für den Radverkehr freigegeben werden und dazu für den Durchgangs-PKW-Verkehr gesperrt werden. Die noch etwa zwei Jahre anhaltende Baustelle darf nicht das nachhaltigere Verkehrsmittel verdrängen!

 

Der Beschluss zur Umgestaltung der Uferstraße in eine Fahrradstraße muss jetzt umgesetzt werden.

 

Wir treffen uns am Samstag, dem 23. Mai, um 11 Uhr auf dem Elisabeth-Blochmann-Platz und werden von dort aus eine Fahrraddemo durch neuralgische Punkte der Stadt machen. Vor allem wollen wir die Lage Am Grün thematisieren: DA muss sich rasch etwas ändern!